Stop Skin Picking! Mit kleinen Alltagshelfern dem Drang widerstehen

In der Therapie ist „Verhaltensumlenkung“ einer der größten Ansatzpunkte, das Skin Picking nach und nach weniger werden zu lassen. Das passiert meist durch unauffällige Helferlein, die man nicht nur zuhause, sondern auch in der Öffentlichkeit gut einsetzen und nutzen kann. 
Im Habit-Reversal-Training wird diese Technik ebenfalls eingesetzt. 

Ich möchte euch an dieser Stelle eine Auswahl an verschiedensten Möglichkeiten zeigen – alles ohne Gewähr, dass es auch hilft. Aus Erfahrung ist es so, dass jeder für sich selbst herausfinden muss, was am besten funktioniert.

Jolifin Starter-Set Gelnägel

Zugegeben, dieser Tipp ist etwas unkonventionell, hat sich bei mir aber als wahrer Gamechanger herausgestellt. Schon lange vor der Therapie habe ich nämlich angefangen, mir im Nagelstudio Gelnägel machen zu lassen – nicht, weil ich sie so wunderschön finde, sondern weil meine Nägel dadurch einfach viel zu dick zum Knibbeln waren. Ich bin durch die dickeren Nägel nicht mehr unter Hautschüppchen gekommen oder konnte irgendwas an der Nagelhaut abknibbeln. 

Nachdem ich dann aber umgezogen bin und mein liebstes Nagelstudio leider nicht mehr ansatzweise in der Nähe war, habe ich lange nach einem anderen tollen Nagelstudio mit gleicher Qualität gesucht..und nicht gefunden. Not macht ja bekanntlich erfinderisch und so bin ich über das Gel-Starter-Set für zuhause gestolpert. Nach den ersten Anläufen funktioniert es mittlerweile ganz gut, mir die Gelnägel alleine zuhause zu machen. Ein Profi werde ich nie, da es mir aber in erster Linie nie um die Nägel an sich, sondern um den Effekt ging, freue ich mich dennoch über den positiven Nebeneffekt schöner Nägel. Ich mach sie übrigens meist einfarbig, da man dann Unebenheiten auch nicht so schnell erkennt. Achso, und natürlich spart man wahnsinnig viel Geld, wenn man nicht alle 4 Wochen ins Nagelstudio muss 😉
Zu dem Thema habe ich einen eigenen Blog-Eintrag geschrieben,

Preis: 42,90 EUR

Invisibobble - Haargummi

Durch Zufall entdeckt und neben den Gelnägeln der nächste Alltagshelfer mit großer Wirkung.

Ich habe sowieso schon immer ein Haargummi um mein Handgelenk getragen. Da diese aufgrund meiner dicken Haare immer schnell ausleiern, habe ich einfach mal zu den Invisibobble-Haargummis gegriffen. Und dann relativ schnell festgestellt, dass ich die ganze Zeit damit rumspiele. 

Wenn ich anfange, unbewusst und dann doch bewusst meine „bekannten“ Hautstellen mit den Fingern „abzufahren“, dann greif ich einfach schnell nach dem Haargummi und beschäftige mich damit. Klappt bisher ganz prima und ist auch super unauffällig! Nachts sollte man es aber abnehmen, das könnte etwas unbequem sein.

Preis: 3,95 EUR

Häkeln, Stricken, Sticken

Ich habe während meiner Selbstbeobachtung festgestellt, dass ich vor allem in „Leerlauf-Phasen“ zum Skin Picking tendiere, also wenn ich z.B. vor dem Fernseher sitze und jetzt nichts sonderlich Beanspruchendes schaue. 

Deshalb ist mir die Idee gekommen, mich einfach mit Handarbeiten zu beschäftigen. Ich habe früher als Kind schon gerne Perlentiere gebastelt oder Freundschaftsbänder geknüpft, von daher fand ich alles aus der Richtung „Häkeln, Stricken, Sticken“ ganz spannend. Zum Glück gibt es mittlerweile online tolle Anfänger-Sets zu bestellten, die Schritt für Schritt erklären, wie die jeweilige Technik funktioniert.

Preis: unterschiedlich

Spiegelfolie

Noch eine unkonventionelle Lösung, die aber hilft. 
Ich habe bemerkt, dass ich, wenn ich mich abends fertig mache, immer einen Schritt auf den Spiegel zugehe und anfange, mein Gesicht zu untersuchen. In unserem Badezimmer ist es jedoch nur möglich, an einer bestimmten Stelle so nah ranzugehen. 

Leider hat dieses Verhalten immer dazu geführt, dass durch dieses nähere Betrachten der Drang, an meinem Gesicht rumzudrücken, erst recht aufkommt. Deshalb habe ich mir diese Milchglas-Spiegelfolie bestellt und diese eine Stelle an unserem Spiegel damit abgeklebt. Und siehe da: Der Impuls wird unterdrückt, bevor er überhaupt hochkommt, einfach, weil ich gar nicht mehr so nah an mein Gesicht herankomme. 

Preis: unterschiedlich

Stress-Würfel

Der sogenannte „Fidget Cube“ bietet verschiedene Möglichkeiten, seine Finger beschäftigt zu halten. Ich glaube, er ist auch zu Zeiten des „Fidget Spinners“ bekannt geworden. 

Ich selbst habe ihn mir noch nicht bestellt, weil das mit dem Haargummi bisher ganz gut funktioniert. Ich kann mir aber vorstellen, dass die vielen Möglichkeiten zum Klicken, Drehen, Drücken, etc. sich im Alltag positiv auf das Skin Picking auswirken können.

Preis: unterschiedlich

Stressball - Der Klassiker

Wir kennen glaube ich alle den klassischen Stressball, der aus Schaumstoff gemacht ist und den man bei fast jeder Werbeveranstaltung bedruckt hinterhergeschmissen bekommt. 

Der kann schonmal helfen. Ich bin bei meiner Recherche nach „Skin Picking Toys“ auf diese Variante hier gestoßen und kann kann mir gut vorstellen, dass dieser „Quetschball“ uns Skin Pickern mehr Befriedigung verschafft als der klassische Schaumstoffball. 

Preis: 12,99 EUR

Pickel ausquetschen mal anders

Das Thema „Pickel ausquetschen“ ist nochmal ein ganz spezielles Themengebiet. Viele Menschen empfinden eine tiefe Befriedigung, wenn Pickel ausgequetscht werden. Es gibt sogar ganze Facebook- und Instagram-Seiten, die Videos zeigen, bei denen besonders fiese Exemplare ausgequetscht werden. Man empfindet Faszination und Ekel gleichzeitig. 

Für diejenigen, die dazu neigen, die eigene Haut über aller Maßen zu malträtieren, finde ich diese Variante eines „Stressballs“ ganz interessant. Nicht unbedingt öffentlichkeits-tauglich, aber für den Gebrauch zuhause bestimmt eine gute Ersatz-Befriedigung ;).

Preis: 12,95 EUR

Weitere Empfehlungen?

Ihr selbst habt noch tolle Alltagshelfer, die euch in Bezug auf Skin Picking irgendwie helfen, die ich aber noch nicht auf der Liste stehen habe? Dann würde ich mich freuen, wenn ihr mir eine Mail an hello@skinpicking-selbsthilfe.de schickt, damit ich die Sammlung hier vervollständigen kann.